Pfändungsfreigrenzen

Als Pfändungsfreigrenzen bezeichnet man die vom Gesetzgeber festgelegten monatlichen Geldbeträge aus Arbeitseinkommen, die einem Schuldner gegenüber seinen Gläubigern als unpfändbar zu belassen sind.

Der Grundgedanke dieser Gesetzgebung ist, dass dem Schuldner wenigstens so viel Geld im Monat belassen werden soll, welches er zur Sicherung seines Existenzminimums benötigt.

Unter Arbeitseinkommen ist das Nettoeinkommen des Schuldners zu verstehen, dazu zählen u.a. Lohn, Gehalt, Arbeitslosengeld und Rente. Die Pfändungsfreigrenzen werden vom Gesetzgeber entsprechend der Entwicklung des steuerlichen Grundfreibetrages angepasst.

Daten zu Pfändungsfreigrenzen

Die Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen erfolgte zum 01.07.2011. Die Pfändungsfreigrenzen galten bis zum 30.06.2013. Am 01.07.2013 wurden die Pfändungsfreigrenzen erneut erhöht. Vor dem 01.07.2011 passierte leider zu Lasten der Schuldner 6 Jahre lang gar nichts. Die Pfändungsfreigrenzen wurden vor dem 01.07.2011 das letzte Mal am 01.07.2005 geändert. Ihre Grundlage findet die Übersicht der Pfändungsfreigrenzen, die in der Pfändungstabelle abgedruckt ist, in § 850 c der Zivilprozessordnung (ZPO).

Unpfändbarer Grundbetrag

Im Rahmen der Pfändungsfreigrenzen ist zunächst ein unpfändbarer Grundbetrag festgelegt, der seit dem 01.07.2013 1049,99 Euro monatlich beträgt. Der unpfändbare Grundbetrag von 1049,99 Euro gilt für alle Schuldner, die keine Unterhaltsverpflichtungen zu erfüllen haben. Die Pfändungsfreigrenzen erhöhen sich bei entsprechenden Unterhaltsverpflichtungen. So liegt die Pfändungsfreigrenze für einen Schuldner mit einer Unterhaltsverpflichtung bei 1439,99 Euro. Hat der Schuldner zwei Unterhaltspflichten erhöht sich die Pfändungsfreigrenze bereits auf 1669,99 Euro. Die jeweils geltenden Pfändungsfreigrenzen finden Sie in unserer Pfändungstabelle. Die Berechnung Ihres unpfändbaren Einkommens bzw. Ihrer Pfändungsfreigrenze können Sie mit unserem Pfändungsrechner vornehmen.

Gratis Online-Schuldenanalyse

Erfahren Sie in wenigen Schritten Ihren persönlichen Weg zur Freiheit.

Achtung, es sind nur noch wenige kostenlose Analysen im Mai verfügbar.

10%

Bei wie vielen Unternehmen/Personen haben Sie Schulden?

Gläubiger Icon
oder eintragen
Anzahl

Schuldensumme

Geldsack Icon
oder eintragen

Netto-Einkommen im Monat

Einkommen Icon
oder eintragen

Unterhaltspflichtige Personen

Kinder Icon
oder eintragen
Anzahl

Familienstand?

Wählen Sie aus

Ledig
Lebenspartnerschaft
Verheiratet
Getrennt lebend
Geschieden
verwitwet

Selbständigkeit?

Wählen Sie aus

Noch nie
Ja, zur Zeit
Gewesen

Weitere Infos

Was ist noch wichtig, zu wissen?

Ihre Anschrift?

Bitte nennen Sie PLZ, Ort, Straße und Hausnummer

Vielen Dank!

Damit wir Ihnen die kostenlose Analyse zusenden können,

benötigen wir noch ein paar Daten von Ihnen.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben!

Durch das Anfordern der Analyse stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Das hat geklappt!

Ihre Daten sind jetzt bei uns angekommen und werden analysiert.

Sie erhalten in Kürze eine Info von uns.