Schulden- und Insolvenzberatung
Anwaltskanzlei Westphal-Rohn
Bundesweite Erstberatung
Kostenlos und unverbindlich
Telefon:
0381-3757899
 

Spezielle Fragen zur Schuldenbereinigung

Welche Schulden kann ich bereinigen lassen?

Sie können grundsätzlich alle Schulden bereinigen lassen. Im außergerichtlichen Verfahren kann man auch für Bußgelder und Geldstrafen Ratenzahlungen vereinbaren. Im Insolvenzverfahren gibt es z.B. für Geldstrafen, Bußgelder oder Forderungen, die z.B. aus einem Betrug resultieren, keine Restschuldbefreiung.

Können Schulden zu laufenden Verträgen, wie Miete, Strom, Telefon auch reguliert werden?

Was sie auf gar keinen Fall mit in die außergerichtliche Schuldenbereinigung aufnehmen sollten, sind Schulden aus laufenden Verträgen, wie aktuelle Mietzahlungen, Stromrechnungen oder Schulden beim aktuellen Telefonanbieter.

Hier droht die Kündigung der Verträge. Wir beraten Sie gern, wie mit solchen Schulden zu verfahren ist.

Können Schulden für mein Auto außergerichtlich reguliert werden?

Bei einem PKW ist Vorsicht geboten. Wenn Sie den finanzierten PKW dringend benötigen oder behalten möchten, dann sollten Sie die laufenden Raten weiter aus Ihrem unpfändbaren Einkommen bezahlen.Tun Sie das nicht, kündigt die Bank den Kreditvertrag und verwertet den PKW.

Sollten Sie das Auto nicht benötigen, können Schulden aus der PKW-Finanzierung ohne Probleme in das Verfahren mit aufgenommen werden.

Können Schulden bei meiner Hausbank außergerichtlich reguliert werden?

Schulden bei der Hausbank (die Bank, bei der Sie Ihr Girokonto oder Sparguthaben besitzen) können grds. Reguliert werden. Wichtig und unbedingt erforderlich ist es jedoch, dass Sie vor Beginn unserer Tätigkeit, die Bank wechseln und Ihr Einkommen auf ein Guthabenkonto bei einer neuen Bank überweisen lassen. Wenn Sie das nicht tun, kann es passieren, dass die Hausbank Ihr gesamtes Monatseinkommen einbehält, ohne dabei Rücksicht auf die Pfändungsgrenzen zu nehmen. Die Bank hat nämlich ein vertragliches Pfandrecht an Ihrem gesamten Guthaben.

Ich kenne meine Gläubiger nicht, wo erfahre ich, wer meine Gläubiger sind?

Leider gibt es keine zentrale Stelle, bei der Ihre Gläubiger gespeichert sind. Auskünfte können Sie bei Ihrem Gerichtsvollzieher, beim Schuldnerverzeichnis des Amtsgerichts, bei der Schufa oder bei Infoscore in Baden Baden einholen. Ansonsten bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, für ein paar Wochen die Post der Gläubiger zu sammeln.

Wie verfahre ich mit laufenden Ratenzahlungen an die Gläubiger?

Alle Kredite, die Sie nicht weiterführen möchten, alle Ratenzahlungen die Sie z.B. mit Inkassounternehmen getroffen haben, stellen Sie bitte sofort mit Beginn unserer anwaltlichen Tätigkeit ein. Grund dafür ist, dass wir mit keinem Gläubiger eine kleinere Ratenzahlung vereinbaren können, solange Sie freiwillig höhere Raten bezahlen.

Wie verfährt der Gläubiger mit einer Lohnabtretung?

Wenn Sie in Ihrem Kreditvertrag als Sicherheit eine Lohnabtretung vereinbart haben, sie mit zwei Monatsraten in Verzug sind und der Kredit gekündigt wurde, kann die Bank die Lohabtretung bei Ihrem Arbeitgeber offen legen. Der Arbeitgeber ist dann verpflichtet, das pfändbare Einkommen an die Bank abzuführen, es sei denn in Ihrem Arbeitsvertrag sind Lohnabtretungen ausgeschlossen.

Hören die Zwangsvollstreckungen auf, wenn wir tätig werden?

In den meisten Fällen bringen die Gläubiger ihr Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zum Ruhen, wenn wir uns dort für Sie gemeldet haben. Einen gesetzlichen Anspruch darauf gibt es jedoch nicht.

Wer zählt zu den unterhaltspflichtigen Personen?

Zu den unterhaltspflichtigen Personen zählen leibliche oder adoptierte Kinder, Ehepartner mit einem Einkommen bis ca. 450,00 €, geschiedene oder getrennt lebende Ehepartner, sofern Sie Unterhalt zahlen, Eltern, sofern die Unterhaltsverpflichtung behördlich oder gerichtlich festgestellt wurde, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner, in den ersten drei Jahren nach Geburt des gemeinsamen Kindes, je nachdem, wer zu Hause bleibt.

Was mache ich, wenn ich Gläubiger vergessen habe?

Sie können bis zur Fertigstellung des Antrages auf Privatinsolvenz jederzeit Gläubiger nachreichen. Wenn es zu viele Gläubiger sind, die am außergerichtlichen Verfahren nicht teilgenommen haben, muss der außergerichtliche Einigungsversuch wiederholt werden. Es ist also in Ihrem Interesse gleich alle Gläubiger zu benennen.

Wie werden die Ratenzahlungen für die Gläubiger abgestimmt?

Die Ratenzahlungen für die Gläubiger werden mit der Rechtsanwältin telefonisch abgestimmt. Ihnen wird die aktuelle Schuldensumme mitgeteilt, dann wird mit Ihnen die Höhe der monatlichen Rate abgestimmt.

Kann ich meine Schulden auch durch eine Einmalzahlung begleichen?

Die Gläubiger sehen es sogar lieber, wenn die Schulden durch eine Einmalzahlung abgelöst werden. Eine Einmalzahlung anzubieten, ist also gar kein Problem.

Was passiert, wenn ich den Gläubigern kein Geld anbieten kann?

Wenn Sie den Gläubigern kein Geld anbieten können und auch kein pfändbares Einkommen haben, erstellen wir den sog. Nullplan. Das bedeutet, das den Gläubigern über einen Zeitraum von 72 Monaten ihr pfändbares Einkommen, was im Moment Null € beträgt, angeboten wird. Diese Pläne werden in der Praxis so gut wie nie angenommen, sind aber Voraussetzung dafür, dass Sie anschließend den Antrag auf Privatinsolvenz stellen können.

Kontakt

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Telefon: 0381 / 375 789 9
E-Mail: info(at)schulden-insolvenzberatung.de