Schulden- und Insolvenzberatung
Anwaltskanzlei Westphal-Rohn
Bundesweite Erstberatung
Kostenlos und unverbindlich
Telefon:
0381-3757899

Geplante Reform der Privatinsolvenz und der Restschuldbefreiung

Berlin, 18.07.2012 Bundeskabinett verabschiedet Regierungsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz

1. Der Regierungsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz wurde durch das Bundeskabinett am 18.07.2012 verabschiedet. Das heisst, dass der Entwurf nach der Sommerpause im September 2012 in den Bundestag eingebracht wird und dieser über das neue Gesetz abstimmen muss. Ob und wann das Reformvorhaben durchgesetzt wird, ist ungewiss. 

2. Die Dauer der Restschuldbefreiung verkürzt sich nicht für alle Schuldner auf drei Jahre. Für Schuldner, die nicht in der Lage sind, neben den Kosten des Verfahrens (ca. 1500,00 €) auch noch 25 % Mindestbefriedigungsquote zu erreichen, ändert sich nichts. Es bleibt bei der Restschuldbefreiungsphase von sechs Jahren.

Mehr dazu finden Sie unter: Reform-Verbraucherinsolvenz